Talentiade Dresden 2017

Punkt 6.20 Uhr ging die Fahrt los. Das Ziel war klar: Talentiade Dresden! Die Anzahl der mitgereisten Sportler – erschreckend.
Zahlreiche sächsische Vereine waren in Dresden zu Gast, um die Effektivität des Wintertrainings an zahlreichen Stationen auf den Prüfstand zu stellen.
Elli, die als einzige Sportlerin des RCE an den Start ging, schlug sich wacker und bewies enormes Durchhaltevermögen. Der Wille zählt!
Lucas und Isabell, die mittlerweile zu alt für die Talentiade sind, zeigten, dass man sogar als Riegenführer sehr viel Spaß haben kann. Zu den Sportlerinnen der AK 14 konnte sie ein lockeres Verhältnis aufbauen.
Auch Frau Winkler war mit von der Partie. Sie wurde an der “ 3er – Hopp “ – Station eingeteilt und konnte wertvolle Erfahrungen mit anderen Trainern austauschen.
Die Talentiade verlief reibungslos und pünktlich 14.30 Uhr konnten dann die Sieger gekürt werden. Auch die fleißigen Betreuer gingen nicht mit leeren Händen nach Hause. Als kleines Dankeschön erhielt jeder einen Schoko- Osterhasen.
Erschöpft vom frühen Aufstehen, konnten wir dann endlich die Heimreise antreten.
Herr Winkler brachte uns zügig und sicher wieder nach Eilenburg zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.