Arbeitseinsatz Bootsbau

Schleife, streichen, hobeln, kratzen und noch viele weitere Arbeiten standen heute Morgen auf unserer Tagesordnung, denn heute schnupperten wir in die Aufgaben des Bootswarts und die damit verbundenen Tätigkeiten rein und sammelten einige interessante Eindrücke.

Wir trafen uns 09.30 Uhr in der Bootshalle und dort arbeiteten schon einige fleißige Erwachsenen, die uns in die bevorstehende Arbeit einwiesen. Ein Großteil schliff die Blätter der neuen Skulls, damit sie später in unseren Vereinsfarben gestrichen werden können. Die anderen halfen dabei, die Bespannung von unserem Doppelzweier Puma zu entfernen.

Mit 20 Kindern und Jugendlichen sowie mit Trainern, Eltern und weiteren Helfern gingen diese Handarbeiten recht schnell und so war der Arbeitseinsatz nach circa 2 Stunden beendet. Am Ende hat der Bootswart noch ein paar Worte zu dem Umgang mit dem Material gesagt und anschließend konnten wir nach Hause gehen.

Insgesamt haben wir einen Einblick bekommen, wie aufwendig Bootsreparaturen sind und gemerkt, dass große Arbeiten zusammen viel schneller erledigt werden können und natürlich auch viel mehr Spaß machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.