Abrudern 2016

An einem regnerischen Samstag trafen wir uns 09 Uhr im Bootshaus, um gemeinsam die Sommersaison offiziell zu beenden. Nach einem leckeren und aufwärmenden Tee an diesem kalten Morgen, spielte der jüngere Teil der Sportler gemeinsam Tischtennis und unterhielt sich nett. Die Anderen spielten in dieser Zeit zusammen Skat.
Nun standen die Vereinsmeisterschaften im Einer auf dem Programm. Aufgrund des Regens ruderten wir die Strecke jedoch “nur” auf dem Ruder-Ergometer statt auf dem Mühlgraben. Mit dem Signal “Achtung! Fertig! Los!” starteten die Sportler die 555 Meter und fuhren so schnell wie möglich ihre Meter herunter, um eine bestmögliche Platzierung in ihrer Altersklasse zu erreichen. Nach diesem kleinen Wettkampf spielten wir erneut Tischtennis, um die Zeit bis zum Mittag zu vertreiben.
12 Uhr rief dann “Osse” zu Tisch und wir aßen Nudeln mit Tomatensauce und tranken “Backbord-Brause”. Nach diesem köstlichen Mittag entspannten wir uns bei einer Partie Tischtennis. Wir spielten doppelt und zählten die Punkte, um am Ende ein Gewinner-Paar zu küren. Nach dieser kurzen Pause präsentierte uns Peter Palm die neue Transportbox unseres neuen Pavillons.
14 Uhr stand dann die Ansprache von Felix Weiske, dem Vorstandsvorsitzenden, auf dem Programmplan. Nach dieser kurzen Rede, wurden anschließend die Platzierung, der am Vormittag stattgefundenen Vereinsmeisterschaften vorgetragen und die Sieger beglückwünscht. Anschließend hieß es dann “die Boote zu Wasser und die Riemen zur Hand” und ab ging es zur Festwiese, nachdem fleißig die Gig-Vierer bei ihren Rennen angefeuerten wurden.
Trotz des schlechten Wetters haben wir wieder das beste daraus gemacht und hoffen, dass es allen Beteiligten gefallen hat. Wir fanden es jedenfalls spaßig und gesellig.

2 Kommentare

  1. Conrad

    Wow! Cooler Artikel. Trotz des schlechten Wetters, scheint es ja trotzdem ein schöner Tag gewesen zu sein.

    Antworten
  2. Robert

    Topp

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.